Ganzjahresreifen kaufen – für jedes Wetter den richtigen Reifen

Jedes Jahr steht zweimal der Reifenwechsel an. Im Frühjahr die Sommerreifen und im Herbst die müssen die Winterreifen auf deinem Auto sein. In den letzten Jahren wird unser Winter aber immer milder, der Klimawandel ist offensichtlich. Deshalb entscheiden sich immer mehr Menschen für Allwetterreifen oder so genannte Ganzjahresreifen. Diese kannst du das ganze Jahr auf deinem Auto lassen. So fällt der Wechsel und die damit verbundene Arbeit weg. Aber sind Allwetterreifen wirklich gut?

Wir informieren dich mit diesem Ratgeber über Vor-und Nachteile. Diesem Ratgeber informieren wir Sie nicht nur über die Vor- und Nachteile, sondern geben dir auch einen Einblick über die wichtigsten Fakten rund um die Ganzjahresreifen. Wir zeigen dir, worauf du beim Kauf achten musst, und geben dir einige Informationen rund um die Allwetterreifen. Auch die Unterschiede erklären wir dir. Deine Kaufentscheidung fällt dir sicher einfacher, wenn du wichtige Informationen erhältst.

Was sind Ganzjahresreifen?

Die Wahl der richtigen Reifen ist sehr wichtig, wenn du sicher an dein Ziel kommen willst. Es gibt für jedes Wetter die richtigen Reifen. Sogar regelt das Gesetz die Pflicht von Sommer- oder Winterreifen. Du als Fahrer musst mit einem Bußgeld rechnen und der Versicherungsschutz erlöscht. Das kann dir mit Allwetterreifen nicht passieren.

Diese weisen ein spezielles Profil auf. Es ist eine Mischung aus dem Profil der Winter- und der Sommerreifen. Das typische Profil der Winterreifen befindet sich bei den Ganzjahresreifen nur in der Mitte. Der Rollwiderstand wird damit verringert, was gerade im Sommer sehr wichtig ist. Außerdem ist das Gummigemisch speziell. So bleibt der Reifen im Winter weich und bei Wärme dennoch stabil. Die Reifen müssen sowohl im Schnee als auch bei Regen genauso reagieren können wie bei Hitze und heißen Straßen im Sommer.

Ganzjahresreifen kaufen – Empfehlungen

Bestseller Nr. 1
Goodyear Vector 4Seasons Gen-3 | Ganzjahresreifen
Besserer Grip im Schnee; Kürzerer Bremsweg & bessere Lenkbarkeit im Trockenen; Hoer Widerstand gegen Aquaplaning über die gesamte Lebensdauer
77,78 EUR
Bestseller Nr. 2
Continental 263170 - 205/55/R16 94V - B/B/72dB - Ganzjahresreifen PKW
Breite: 205mm; Querschnitt: 55; Durchmesser: 16"
84,16 EUR
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Imperial Driver IF262 XXL 235/55R17 103W Ganzjahresreifen
Reifenart: Alwetterreifen; Fahrzeugtyp: PKW; Hersteller: IMPERIAL; Profil: AS DRIVER
79,86 EUR
Bestseller Nr. 5
Goodyear 545077 Vector 4Seasons G3 M+S - 205/55R16 91V - Ganzjahresreifen, 4er Packung
Kraftstoffeffizienz: C; Nasshaftung: B; Geräuschemission: 70 db; Spezifische Eigenschaften: M+S, 3PMSF
298,02 EUR
Bestseller Nr. 6
Hankook Kinergy 4S 2 H750 XL FR M+S - 225/45R17 94W - Ganzjahresreifen
Kraftstoffeffizienz: C; Nasshaftung: B; Geräuschemission: 72 db; Spezifische Eigenschaften: M+S, 3PMSF
82,08 EUR
Bestseller Nr. 7
Nexen N'blue 4Season XL M+S - 185/60R15 88H - Ganzjahresreifen
Kraftstoffeffizienz: E; Nasshaftung: B; Geräuschemission: 69 db; Spezifische Eigenschaften: M+S, 3PMSF
53,00 EUR
Bestseller Nr. 8
Hankook 1024114 Kinergy 4S 2 H750 XL FR M+S - 205/55R16 94H - Ganzjahresreifen
Kraftstoffeffizienz: C; Nasshaftung: B; Geräuschemission: 72 db; Spezifische Eigenschaften: M+S, 3PMSF
63,40 EUR

Welche Eigenschaften haben Ganzjahresreifen?

  • Kraftstoff
  • Geräusche

Kraftstoff

Die Wahl der Reifen hängt auch mit dem Kraftstoffverbrauch zusammen.  Der Verbrauch kann bis zu 20 Prozent steigen oder auch sinken. An den Reifen gibt es unterschiedliche Kennzeichnungen, die dir bei der Orientierung helfen. Sie unterteilen sich von A bis G und messen den jeweiligen Mehrverbrauch auf 100 Kilometern. Ein wenig höher fällt der Kraftstoffverbrauch bei Allwetterreifen aus.  Du kannst also vor dem Kauf bereits feststellen, ob du in Zukunft mehr Benzin oder Diesel benötigst.

Geräusche

Natürlich bestehen die unterschiedlichen Reifenarten aus unterschiedlichen Profilen. Unterschiedliche Geräusche hängen damit zusammen, dass jeder Reifen aus unterschiedlichem Gummigemisch hergestellt wird. Generell sind Winterreifen immer lauter als Sommerreifen. Die Allwetterreifen befinden sich im Mittelfeld. Dabei kommt es wieder auf Modelle und Hersteller an. Da gibt es aber einen entsprechenden Hinweis und Kennzeichnung, ob der Reifen eher laut oder leise ist.

Eignen sich Ganzjahresreifen für jeden?

Ganzjahresreifen kaufen statt Winterreifen

Ganzjahresreifen kaufen statt Winterreifen

Du musst bedenken, dass nicht jedes Land oder jede Region den Gebrauch von Ganzjahresreifen erlaubt. Zum Beispiel sind diese Reifen für die Alpen ungeeignet. Du solltest grundsätzlich die Allwetterreifen nur in Regionen nutzen in denen, die Temperaturunterschiede der Jahreszeiten nicht all zu groß sind. Es handelt sich bei den Allwetterreifen um einen Kompromiss zwischen Sommer-und Winterreifen. Daher können Ganzjahresreifen nicht zu 100% das leisten, was Sommer bzw. Winterreifen leisten können.

Ebenso sind Allwetterreifen nicht für Vielfahrer geeignet. Da der Verschleiß der Reifen höher ist. Sinn machen sie daher, wenn du oft auf Kurzstrecken unterwegs bist.

Die Reifen eigenen sich also für

  • Kurzstreckenfahrer
  • Gemäßigte Klimazonen
  • Stadtverkehr
  • Gelegenheitsnutzer

Gilt die Winterreifenpflicht?

Seit 2010 gibt es in Deutschland ein Gesetz, welches besagt, dass ein Fahrzeug bei Schnee und Glätte, wintertaugliche Reifen haben muss. Mit den Allwetterreifen ist dies gegeben, denn diese sind wintertauglich. Alle Reifen die das M&S Symbol hatten, galten bis 2017 galten als wintertauglich. Dennoch kann jeder Hersteller sich dieses Zeichen auf den Reifen stanzen lassen, da dieses nicht geschützt ist. Aus diesem Grund müssen wintertaugliche Reifen nun das sogenannte Alpine Symbol besitzen. Dieses ist geschützt und unterliegt einheitlichen Prüfkriterien.

Verstöße gegen die Winterreifenpflicht

Wenn du auf Straßen unterwegs bist, welche mit Eis oder Schnee bedeckt sind und du keine wintertauglichen Reifen hast, dann droht dir ein Bußgeld von 60 Euro, wenn du dabei überprüft wirst. Außerdem erhältst du einen Punkt im Verkehrszentralregister. Wenn du dabei noch den Verkehr behinderst oder die Straße blockierst, dann musst du 80 Euro zahlen. Erheblich teurer wird es bei einem Unfall. Dann wird auch die Versicherung bei einem Unfall werden auch die Versicherungen, den Schaden nicht übernehmen. Du solltest also vor Fahrantritt genau überlegen, ob du dieses Risiko in Kauf nehmen möchtest.

Wichtige Fakten, die du vor dem Kauf von Ganzjahresreifen beachten musst

  • Preis
  • Kraftstoff
  • Haftung
  • Geschwindigkeit
  • Größe

Preis

Häufig ist die Einstellung der Käufer, das beste Produkt zu einem niedrigen Preis zu bekommen. Du solltest dabei aber nicht vergessen, dass bei Billigprodukten der Verschleiß schneller voran geht. Auch ist die Verarbeitung nicht gut. Grundsätzlich gibt es auch sehr gute Reifen, die zu einem günstigen Preis verkauft werden. Du musst einen guten Mittelweg finden.

Kraftstoff

Auf den Kraftstoffverbrauch solltest du gerade in der heutigen Zeit wo Diesel und Benzin immer teuer werden, achten.  Die Reifen tragen viel zum Verbrauch bei. In der Regel verbrauchen Ganzjahresreifen mehr als Sommerreifen. Doch Unterschiedliche Profilbreiten bei den Reifen können hier Kraftstoff einsparen.

Haftung

Die Haftung der Reifen ist gerade bei Regen oder Schnee sehr wichtig. Einen längeren Bremsweg und auch Rutschen, sind häufig Ursache von Unfällen. Die Ganzjahresreifen haben eine geringere Haftung als Winterreifen. Deshalb solltest du in Gebieten mit viel Schnee darauf achten, dass Allwetterreifen eher ungeeignet sind.

Geschwindigkeit

Häufig lassen sich Sommerreifen schneller fahren als Winterreifen. Aber auch bei den Ganzjahresreifen gibt es Unterschiede. Und dafür gibt es einen Geschwindigkeitsindex, auf dem du ablesen kannst bis zu welcher Geschwindigkeit der jeweilige Reifen ratsam ist. Der Index beginnt bei zugelassenen 80 km/h und endet bei bis zu 240 km/h.

Größe

Welche Allwetterreifen auf dein Auto passen, ist in der Regel im Fahrzeugschein vermerkt. Denn nicht jeder Reifen passt auf jedes Auto. Es gibt enorme Größenunterschiede.  Wichtig dabei ist auch, dass größere Reifen einen höheren Kraftstoffverbrauch aufweisen als kleine Reifen.

Vor- und Nachteile von Ganzjahresreifen

Vorteile

  • Zeit
  • Sparen
  • Lagerung
  • Nutzung

Natürlich ist die Zeit, die du sparst für den Reifenwechsel relevant. Aber auch die Anschaffungskosten sind nicht zu hoch. Dazu kommt, dass du nur noch einen Satz Reifen benötigst. Du brauchst dir also keine Gedanken mehr zu machen, wo du deine Reifen lagerst. Auch eventuelle Kosten für die Einlagerung entfallen.

Nachteile

  • Abnutzung
  • Geräusche

Die Abnutzung bei Allwetterreifen ist höher das liegt daran, dass sie das ganze Jahr über auf deinem Auto sind. Auch die Geräusche sind aufgrund des Gummigemischs und des Profils ein wenig lauter als bei Sommerreifen. Das fällt nach ein paar Kilometer aber nicht mehr auf.

Welche großen Hersteller für Ganzjahresreifen gibt es?

Es gibt u.a. folgende Hersteller:

  • Uniroyal
  • Pirelli
  • Goodyear
  • Michelin
  • Vredestein

Häufige Fragen zum Thema Ganzjahresreifen

Wie teuer sind Ganzjahresreifen?

Ähnlich wie bei Sommer und Winterreifen liegen die Allwetterreife preislich. Hier gibt es also Preisspannen zwischen 50 und 100 Euro pro Reifen. Das kommt auf den jeweiligen Hersteller und die Größe der Reifen an. Jedoch solltest du nicht unbedingt auf die billigste Variante zurückgreifen. Oft gibt es gerade im Internet bei Amazon gute Angebote. Ein Vergleich lohnt sich hier in jedem Fall.

Wann müssen Ganzjahresreifen gewechselt werden?

Das kann man generell nicht sagen, da hier unterschiedliche Faktoren eine Rolle spielen. Unterschiedliche Faktoren spielen dabei eine Rolle. Dein Fahrverhalten sowie die Qualität des Reifens entscheidet wie lange die Allwetterreifen halten.   Im Durchschnitt musst du spätestens nach 50000 gefahrenen Kilometern über einen Wechsel der Reifen nachdenken. Im Schnitt ist das ca. nach vier Jahren der Fall. Wenn du also nicht so viel fährst, würden sich diese Reifen lohnen.

Wie hoch muss der Luftdruck bei Ganzjahresreifen sein?

Dieser hat nichts mit der Art der Reifen zu tun. Dennoch ist der richtige Luftdruck wichtig. Gerade bei dem Bremsweg oder Aquaplaning ist der optimale Druck entscheidend. Der Kraftstoffverbrauch macht sich bei einem zu niedrigen Druck bemerkbar. Der Rollwiderstand wird höher und verbraucht damit mehr Benzin oder Diesel. Eine Reifendrucktabelle findest du bei jedem Hersteller. Hier kannst du genau ablesen, wie hoch der Druck bei der unterschiedlichen Beladung sein sollte. Häufig findest du sogar in deinem Auto, in der Tür oder im Tankdeckel Aufkleber mit ungefähren Angaben über den Reifendruck.