Hyundai Versicherung & Kfz Unterhaltskosten im Vergleich

rechner-kfz-vergleich

Bevor der Hyundai beim Straßenverkehrsamt angemeldet werden kann, muss die Kfz Versicherung vorhanden sein. Ohne eine Kfz Versicherung darf der Hyundai auf den Straßen nicht bewegt werden. Die Kfz Versicherung setzt sich aus zwei Varianten zusammen, der Haftpflicht-Versicherung und der Teilkasko- oder der Vollkasko-Versicherung.

Die Haftpflicht ist Pflicht und ist die Grundversicherung für den Hyundai. Die Teilkasko- und die Vollkasko-Versicherungen sind freiwillig und können von jedem Fahrzeughalter frei gewählt werden. Der folgende Ratgeber gibt Informationen über die Kfz Versicherung und alle anfallenden Unterhaltskosten für einen Hyundai.

Welche Autoversicherung passt zu mir?
Im Rechner kostenlos prüfen →

Hyundai versichern – Kosten und Steuern

Hyundai Versicherung

Die höchsten Kosten für einen Hyundai sind zuerst die Anschaffungskosten. Der Kaufpreis für einen Hyundai i10 liegen bei knapp 10.000 Euro für den Neukauf und bei etwa 1.500 bis 2.000 Euro im gebrauchten Zustand. Dazu kommt die Kfz Versicherung. Die Kfz Haftpflicht ist die günstigste Versicherung und kommt zusammen mit der Teilkasko auf etwa 40,00 Euro im Monat.

  • Die Teilkasko ist mit einer Selbstbeteiligung von 150,00 Euro festgelegt.
  • Beim Abschluss einer Vollkasko-Versicherung muss mit einer Selbstbeteiligung von etwa 300,00 Euro gerechnet werden.
  • Dann kommt die Prämie monatlich auf etwa 52,00 Euro. Diese Berechnung gilt in der Schadensfreiheitsklasse 3 mit 51%.

Jährliche Steuern

Zu den Unterhaltskosten eines Hyundais gehören zudem die Steuern. Die Kfz Steuern sind in Deutschland Pflicht und werden etwa 6 Wochen nach der Fahrzeuganmeldung fällig. Die Steuern werden vom zuständigen Finanzamt eingezogen und können nur via Lastschrift bezahlt werden.

Einmal im Jahr müssen die Kfz Steuern bezahlt werden, damit das Fahrzeug auf den Straßen unterwegs sein darf. Die Steuern werden anhand der Emissionswerte, der EURO Norm und der Laufleistung im Jahr festgelegt. Bei einem Hyundai i10 aus den 1990er Jahren mit einer EURO5 kommt man etwa auf 100,00 Euro im Jahr.

Zusatzkosten für den Hyundai

Der Kraftstoff, die Reparaturen und andere aufkommenden Kosten gehören ebenfalls zu den Unterhaltskosten eines Hyundai i10. Durchschnittlich verbraucht der Hyundai auf 100km etwa 5,5l. Somit muss man im Monat mit einem Kraftstoffverbrauch von etwa 70,00 Euro rechnen.

Der Kraftstoffverbrauch wird stark durch die Fahrweise beeinflusst. Grundsätzlich muss der Hyundai alle 6 Monate zur Inspektion in die Vertragswerkstatt. Anfallende Reparaturen müssen eigenständig übernommen werden. Verschleißteile wie Bremsen oder Öl fallen mit etwa 20,00 Euro im Monat ins Gewicht.

Im Monat liegt der komplette Unterhalt für einen Hyundai ungefähr bei 140,00 Euro. Hinzu kommt alle zwei Jahre die Hauptuntersuchung, bei der das Fahrzeug auf eventuelle Mängel untersucht wird. Die Hauptuntersuchung kostet je nach Region um die 100,00 Euro. Darin enthalten ist zudem die Hauptabgasuntersuchung, für die es die EURO-Plakette gibt. Mehr dazu im Abschnitt Hyundai Unterhaltskosten.

Hyundai Versicherung: Preise für Anfänger

Hyundai Versicherung

Gerade für einen Fahranfänger ist die Kfz Versicherung recht hoch. Sie starten mit einer hohen Schadensfreiheitsklasse und zahlen somit einen Beitrag von 100%. Allerdings kann der Fahranfänger durch einige Faktoren günstiger fahren.

Das Fahrzeug kann auf die Eltern angemeldet werden und als Zweitwagen laufen. Zudem ermöglichen Schadensfreiheitsrabatte von Verwandten ein Kostenersparnis. Bevor die Versicherung abgeschlossen wird, lohnt sich ein Preis- und Leistungsvergleich im Internet.

Informationen zur Teilkasko

Die Teilkasko ist freiwillig und gilt als beliebteste Zusatzversicherung für den Hyundai. Mit der Teilkasko wird die Haftpflicht unterstützt. Die Teilkasko tritt immer dann ein, wenn

  • Elementarschäden aufkommen
  • Brand, Kurzschluss & Explosion
  • Glasschaden oder Steinschlag
  • Wildschaden
  • Diebstahl & Raub

Die Kosten für eine Teilkasko können minimiert werden, indem eine Selbstbeteiligung und eine Werkstattbindung gewählt wird. In der Regel liegt die Selbstbeteiligung bei mindestens 150,00 Euro. Ein Beitragsrabatt wird meist auch für die Werkstattbindung geboten. Der Hyundai darf bei einem Schaden nur in festgelegten Werkstätten repariert werden.

Hyundai Kfz Versicherungskosten für Rentner

Ab dem 65. Lebensjahr gilt ein Fahrer gesetzlich als Rentner und wird automatisch in die höchste Schadensfreiheitsklasse eingestuft. Die Kfz Versicherungsbeiträge steigen somit ebenfalls an. In den folgenden sieben Jahren wird der Rentner mit einer Aufstockung um mindestens 50% rechnen müssen. Ein Preisvergleich kann hier durchaus sinnvoll sein.

Gute Hyundai Versicherungen im Vergleich

Im Bereich Kfz Versicherungen gibt es heute eine umfangreiche Auswahl, von den günstigsten Anbietern wie CosmosDirekt und HUK24, die ihre Leistungen online anbieten, bis zu den bekannten Versicherungen wie Debeka, Provinzial oder die Hyundai Versicherung.

In Bezug auf die Leistungen sind wenig Unterschiede zu finden, gerade in Sachen Haftpflicht. Wir machen einen Preisvergleich siehe oben einfach.

Hyundai Unterhaltskosten berechnen: Beispiel bei Hyundai i10

Bei den Unterhaltskosten sind mehrere Punkte einzukalkulieren. Bei dem folgenden Beispiel wurde eine jährliche Fahrleistung von 10.000 Kilometer und die Abgasnorm 5 berücksichtigt. Im Berechnungsbeispiel ist das Fahrzeug mit einer Teilkaskoversicherung abgesichert.

PositionKosten
Versicherung im Monat (Teilkasko)40 Euro
Steuer7 Euro
Kraftstoff73 Euro
Wartung17 Euro
Gesamt137 Euro

Wertverlust des Autos

Beim Kauf eines Neuwagens von Hyundai wird der aktuelle Neuwert bezahlt. Der Neuwert verliert schon im ersten Jahr um die 25%. Das bedeutet, bei einem Kaufwert von 10.000 Euro ist der Hyundai nach einem Jahr nur noch 7.500 Euro wert.

In den folgenden Jahren sinkt der Wert im Jahr um weitere 6%. Somit hat der Hyundai nach 5 Jahren nur noch einen Wert von knapp 5.000 Euro.

Hyundai: Geschichte und Baujahr

Hyundai ist ein Automobilhersteller aus Südkorea, der schon seit 1967 unter dem Markennamen Hyundai Automobile herstellt. Das erste Fahrzeug war der Hyundai Pony, der 1974 vom Band lief. In den kommenden Jahren wurden immer neue Modelle auf den Markt gebracht, die auch in Europa zu kaufen sind.

Hyundai baut nicht nur Kleinwagen, sondern ist auch im Bereich Luxuslimousinen sehr erfolgreich. Eines der beliebtesten Modelle ist der Hyundai i10, der zum ersten Mal in den 1990er Jahren vorgestellt wurde. Der Kleinwagen besticht durch seine Höhe von 1,62m und ist formschön.

Zum Kfz-Versicherungsvergleich