BMW Versicherung & Kfz Unterhaltskosten im Vergleich

rechner-kfz-vergleich

Eine Kfz Versicherung gehört heute mit zu den Standardversicherungen. Jeder Fahrzeughalter muss eine Kfz Versicherung abschließen, wenn er das Fahrzeug betreiben will. Direkt bei der Anmeldung verlangt die Zulassungsstelle entweder die Police oder die Versicherungsnummer.

Ohne die passende Kfz Versicherung wird der BMW nicht angemeldet. Die Beitragshöhe wird durch mehrere Faktoren beeinflusst, vom Alter des Fahrzeughalters bis zur jährlichen Laufleistung.

Welche Autoversicherung passt zu mir?
Im Rechner kostenlos prüfen →

BMW versichern – Kosten und Steuern

BMW Versicherung

Der sogenannte Basisschutz eines BMWs umfasst die Haftpflicht, die für jedes Fahrzeug Pflicht ist. Die Haftpflicht deckt einige der wichtigsten Leistungen ab. In der Regel liegt die Deckungssumme bei einem BMW bei um die 100 Millionen Euro. Diese können für Personen- und Sachschäden verwendet werden.

  • Dabei kommt die BMW Versicherung nur zum Tragen, wenn der Unfall durch eigenes Verschulden entstanden ist.
  • Jede Versicherung bietet zudem die Möglichkeit, einige Zusatzoptionen zu buchen.
  • Jede Zusatzoption sorgt dafür, dass der BMW zwar besser abgesichert ist, aber auch dafür, dass die Kosten für die Kfz Versicherung steigen.

Bei einem BMW 3er wurde 1975 auf den Markt gebracht und ist heute noch einer der beliebtesten BMW Modelle. Er zählt zu den beliebtesten Mittelklassewagen der Marke. Der 3er BMW mit 116PS liegt bei einer Typklasse von 18 im Bereich der Haftpflicht. Bei der Teilkasko bei 25 und bei der Vollkasko bei 23.

Beispiel für die Versicherungskosten

Beim nachfolgenden Beispiel wurde von einem Musterfall ausgegangen. Der Kfz Halter ist etwa 40 Jahre alt und hat seinen Wohnsitz in Hamburg. Er hat einen gebrauchten 3er BMW und fährt im Jahr um die 10.000km. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und eine ausgezeichnete Fahrzeugbilanz. Somit wird er in die Schadensfreiheitsklasse 11 eingelegt.

Vollkasko: Die Vollkasko bei dem Musterbeispiel liegt bei der günstigsten Versicherung bei 540 Euro im Jahr. Dabei ist man von einer Selbstbeteiligung von 300 Euro aufgegangen. Somit kommt der 3er BMW im Monat auf etwa 47 Euro Versicherungsprämie.

Teilkasko: In der regel wid die Vollkaskoversicherung nach drei bis fünf Jahren durch die Teilkasko Versicherung ausgetauscht. Die Teilkasko ist für einen 3er BMW um einiges günstiger. Mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro liegt sie im Jahr bei 341 Euro. Das macht monatlich eine Belastung von um die 29 Euro.

Haftpflicht für einen BMW: Nachdem der BMW seinen Wert erheblich verloren hat, lohnt sich eine zusätzliche Absicherung durch die Vollkasko kaum noch. Dann reicht eine Kfz-Haftpflicht ohne Kasko vollkommen aus. Die Basisversicherung kann für eine Prämie von 214 Euro im Jahr genutzt werden. Das sind nicht mal 18 Euro im Monat.

Steuern: Zu den Unterhaltskosten für einen 3er BMW gehören natürlich auch die steuerlichen Abgaben. Einmal im Jahr sind diese fällig und werden vom Konto des Versicherten abgezogen. Bei einem 3er BMW liegen die steuerlichen Belastungen zwischen 202 Euro und 470 Euro. Abhängig von Modell. Zur genauen Berechnung der steuerlichen Belastung sind die Marke und Modell des Fahrzeugs sowie die Erstzulassung wichtig.

Monatliche BMW Unterhaltskosten

Neben der Versicherung und den Steuern gehören noch weitere Ausgaben zu den monatlichen Unterhaltskosten für einen BMW. Bei einem Neuwagen sind die Inspektionen ein Muss. Jede 6 Monate sollte das Fahrzeug zur Vertragswerkstatt.

Zusätzliche Reparaturen, die Hauptuntersuchung und natürlich auch die Benzinkosten gehören ebenfalls zu den BMW Kfz Unterhaltskosten. Bei einem normalen Fahrer können mit etwa 200 Euro Benzinkosten im Monat gerechnet werden. Die Wartungskosten sind mit bis zu 100 Euro im Monat relativ hoch.

BMW Versicherung: Preise für Anfänger

BMW Versicherung

Fahranfänger werden in eine höhere Schadensfreiheitsklasse gelegt und zahlen somit wesentlich mehr Prämien für den BMW. Jeder Fahranfänger beginnt mit der Schadensfreiheitsklasse 0 und kann sich in den kommenden Jahren hocharbeiten.

0 sind 100% der normalen Prämie. So landen die Versicherungsprämien schnell bei 1.000 Euro und mehr. Dabei gibt es auch beim BMW Möglichkeiten zu sparen – neben der Zweitwagenreglung und der Eltern-Kind-Regelung:

  1. Telematik Tarife nutzen
  2. Fahrzeug mit niedriger Typklasse kaufen
  3. Schadensfreiheitsklasse von Oma oder Opa nutzen
  4. Versicherungsumfang richtig wählen
  5. Auto in zugelassenen Vertragswerkstätten reparieren lassen
  6. Wenig fahren
  7. Führerschein schon mit 17 machen
  8. Angebote vergleichen

Informationen zur Teilkasko

Die beliebteste Art der BMW Kfz Versicherung ist die Teilkasko. Die Teilkasko ist eine freiwillige Versicherung, welche die Kfz Haftpflicht ergänzt. In der Regel wird bei einer Teilkasko eine Selbstbeteiligung von 150 verlangt. Anschließend ist ein Grundschutz vorhanden, der folgende Kosten abdeckt.

  • Elementarschäden (Hagel, Blitzschlag, Dommer und Überschwemmungen)
  • Kurzschluss, Explosion und Brand
  • Steinschlag und Glasschaden
  • Diebstahl und Raub
  • Wildschaden

BMW Kfz Versicherungskosten für Rentner

In der Regel werden Rentner in Sachen Kfz Versicherung in die höchste Schadensfreiheitsklasse eingestuft. Diese liegt bei 35. Mit der Zeit werden die Versicherungsbeiträge immer höher, so dass sich ein Kfz Versicherungsvergleich für einen BMW auf jeden Fall lohnt.

Gute BMW Versicherungen im Finanztest Vergleich

Heute gibt es reichlich Versicherungen, die dem BMW versichern. Zu den bekanntesten Versicherungen gehören die Debeka, die HUK Coburg und die Nürnberger. Bei den Versicherungen kann zwischen Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko ausgewählt werden. Aktuelle „Finanztest“ Publikationen sollten als Anhaltspunkt herangezogen werden.

BMW Unterhaltskosten berechnen: Beispiel beim 3er BMW

PositionKosten
Versicherung Teilkasko im Monat82 Euro
Steuer25 Euro
Kraftstoff200 Euro
Wartung42 Euro
Gesamt349 Euro im Monat

Wertverlust des Autos

Schon direkt nach dem Kauf sinkt der Wert des BMWs. Innerhalb des ersten Jahres, beim Kauf eines Neuwagens, verliert das Fahrzeug einen Wert von um die 25%. In den folgenden Jahren pendelt sich der Verlust jährlich bei bis zu 10% ein.

BMW: Geschichte und Baujahr

Die Muttergesellschaft der BMW Group sind die Bayerischen Motoren Werke mit Sitz in München. BMW ist schon seit 1916 (Gründungsjahr) bekannt, bekam aber erst in den 1960er Jahren seinen Aufschwung. Heute gehören die Autos der Marke BMW zu einer der beliebtesten Mittelklassewagen, die durch komfortable Ausstattung und sprortliche Optik punkten.

Zum Kfz-Versicherungsvergleich
Automodelle
BMW 3er BMW 320i
BMW X5 BMW 5er