Ford Versicherung & Kfz Unterhaltskosten im Vergleich

rechner-kfz-vergleich

Zur Grundversicherung kann jeder Kfz Halter eine freiwillige Zusatzversicherung wählen. Von den Versicherungen werden zwei Varianten angeboten, die Teilkasko und die Vollkasko. Die Teilkasko ist ein perfekter Zusatz, wenn ein Gebrauchtwagen gekauft wird. Bei der Anschaffung eines Neufahrzeugs von Ford sollte die Vollkasko genutzt werden, die zudem den Wert des Fahrzeugs selbst absichert. Interessant sind auch die monatlichen Unterhaltskosten, siehe unten.

Bei der Fahrzeuganmeldung muss die Versicherungsnummer der Kfz Versicherung angegeben werden. Jedes Fahrzeug in Europa muss mit einer Kfz Haftpflicht versehen sein. Die Kfz Haftpflicht deckt Schadensansprüche ab, die gegenüber eines Dritten gemacht werden. Gesetzlich ist eine Mindestdeckungssumme festgelegt: 7,5 Millionen Euro für Personenschäden, 1,22 Millionen Euro für Sachschäden und 50.000 Euro für Vermögensschäden.

Welche Autoversicherung passt zu mir?
Im Rechner kostenlos prüfen →

Ford versichern – Kosten und Steuern

Ford Versicherung

Die Kfz Versicherung für einen Ford wird anhand von verschiedenen Faktoren preislich festgelegt. Idealerweise bietet sich ein Preisvergleich im Internet an, der die günstigste Versicherung anzeigen kann.

Der Ford muss mit einer Grundversicherung versehen werden, die schon bei der Anmeldung am Straßenverkehrsamt vorhanden sein muss. Die Grundversicherung ist die Haftpflicht. Sie ist die günstigste Versicherung und beläuft sich bei einem Ford Fiesta bei um die 150 Euro im Jahr. Dazu kommt die Teilkasko oder die Vollkasko. Eine der beiden freiwilligen Versicherungsarten kann vom Halter gewählt werden.

Unterschiede zwischen Teilkasko und Vollkasko

Bei den zwei Versicherungsarten Teilkasko und Vollkasko gibt es mehrere Unterschiede. Die Teilkasko ist die Absicherung für Elementarschäden (Blitz, Wildunfall, Regel, Steinschlag oder Glasbruch) und die Vollkasko deckt die Schäden am eigenen Fahrzeug (ersetzt den aktuellen Zeitwert des Fahrzeugs) mit ab.

Die Teilkasko wird meist mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro angeboten. Bei der Vollkasko muss mit einer Selbstbeteiligung von etwa 300 Euro gerechnet werden. Je nach Leistung können Leihwagen inbegriffen sein, wenn das eigene Fahrzeug einen Schaden hatte oder einen längeren Zeitraum in der Werkstatt verbringen muss.

In Sachen Versicherung ist der Ford Fiesta ein günstiges Fahrzeug. Die Höhe der Prämie hängt von vielen Faktoren ab:

  • Schadensfreiheitsklasse (Unfallbilanz des Fahrers)
  • Regionalklasse (Unfallbilanz der Region)
  • Fahrer (Alter, Wohnort, Stellplatz)
  • Modell (Baujahr, PS)
  • Versicherungsart (Teilkasko oder Vollkasko)

Ford Steuern pro Jahr

Jedes Jahr muss für den Ford Steuern bezahlt werden. Das erste Mal direkt 6 Wochen nach der Fahrzeuganmeldung. Die Steuern werden anhand der EURO-Norm, des Kraftstoffs und dem Emissionsausstoß berechnet. Der Ford Fiesta aus dem Jahr 2001 ist ein Benziner, besitzt die EURO5 Norm und kommt somit auf eine ungefähre Steuerbelastung von um die 100 Euro im Jahr.

Die monatlichen Unterhaltskosten für einen Ford

Zu den monatliche Kosten für einen Ford Fiesta gehört der Kraftstoff. Bei einem Ford Fiesta, der etwa 5,5l auf 100km verbraucht und einer jährlichen Fahrleistung von um die 15.000km kommt man im Monat auf etwa 100 – 120 Euro.

Hinzu kommen die Wartungskosten, von Reparaturen bis zur Autowäsche. Diese Ausgaben belaufen sich etwa auf 30 Euro im Monat. Mehr dazu im Abschnitt unten.

Ford Versicherung: Preise für Anfänger

Ford-Fiesta-Versicherung-&-Kfz-Unterhaltskosten,-Steuern-–-EinsparpotenzialAls ideales Anfängerauto hat sich in den letzten Jahren der Ford Fiesta herausgestellt. Der Ford Fiesta hat 50 PS, zählt zu den Kleinwagen und ist in Sachen Unterhalt recht kostengünstig. Gerade für einen Fahranfänger ideal. Zu Beginn erhält der Fahranfänger eine hohe Schadensfreiheitsklasse und somit wird die Versicherung entsprechend hoch sein.

Bei einem Ford Fiesta aus dem Jahr 2001 kommt der Fahranfänger mit einer Teilkasko Versicherung und einer SF3 mit 70% auf etwa 580 Euro im Jahr. Um bei der Kfz Versicherung zu sparen, besteht die Möglichkeit eines Kfz Versicherungsvergleichs, der im Internet durchgeführt werden kann. Innerhalb von wenigen Minuten wird die kostengünstigste Versicherung für den Ford angezeigt.

Informationen zur Teilkasko

Mit der Teilkasko werden alle Schäden abgedeckt, die auf Elementarschäden zurückzuführen sind. Zudem wird ein Wildunfall abgedeckt. Allerdings verlangt die Kfz Versicherung eine Selbstbeteiligung von 150 Euro. Alle Schäden unterhalb dieser Grenze sind vom Versicherungsnehmer selbst zu zahlen. Schäden, die darüberfallen werden von der Teilkasko Versicherung übernommen.

Ford Kfz Versicherungskosten für Rentner

Bei Rentnern werden die Versicherungskosten für einen Fiat ab dem 65. Lebensjahr angehoben. Sie gehören ebenfalls zu den Risikofällen. Nach dem 65. Lebensjahr steigt die Schadensfreiheitsklasse auf die höchste an und somit auch die Versicherungsbeiträge. Bis zum 72. Lebensjahr wird die Versicherung um die 50% erhöht.

Gute Ford Versicherungen im Vergleich

Zahlreiche Kfz Versicherungen bieten sich auf dem Markt an. Grundsätzlich sind die Leistungen in Bezug auf die Haftpflicht recht gleich. Zusätzliche Leistungen sind zum Beispiel ein Leihwagen beim Schadensfall oder zusätzliche Absicherungen. Diese Zusatzleistungen variieren und werden von der Kfz Versicherung selbst angeboten.

Zu den günstigsten Kfz Versicherungen gehören die HUK24 und die CosmosDirect. Die beiden Onlineversicherer setzen auf günstige Versicherungen, gute Leistungen und verzichten auf Zweistellen.

Zu den beliebtesten Kfz Versicherungen gehören aber die Debeka und die Provinzial. Sie sind in Sachen Versicherung etwas teurer, aber dafür ist ein Ansprechpartner vor Ort.

Ford Unterhaltskosten berechnen: Beispiel bei Ford Fiesta 1.4 BJ 2001

PositionKosten
Kfz Versicherungetwa 70 Euro
Steuernetwa 20 Euro
Kraftstoffetwa 80 Euro
Wartungetwa 30 Euro
Gesamt200 Euro im Monat

Wertverlust des Autos

Beim Kauf eines Ford Fiestas aus dem Jahr 2001 muss man mit einem Neuwert von um die 8.000 Euro rechnet. Gebraucht kostet der Ford Fiesta zwischen 400 Euro und 1.500 Euro. Schon direkt nach dem Kauf sinkt der Wert weiter.

Bei einem Neuwagen sinkt der Wert im ersten Jahr um 25%. In den folgenden Jahren sinkt er jährlich weiter um etwa 6%. Eine Vollkasko-Versicherung lohnt sich also nur für einen nagelneuen Ford Fiesta und dann auch nur in den ersten vier bis fünf Jahren. Anschließend reicht die Teilkasko vollkommen aus.

Ford: Geschichte und Baujahr

Der Ford Fiesta ist ein PKW-Modell, das weltweit vertrieben wird. Gebaut wird der Kleinwagen seit 1976 vom Automobilhersteller Ford. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich das Modell stark verändert. Nicht nur anhand der Optik, sondern auch in Sachen technischen Errungenschaften.

Seit 2017 gibt es den Fiesta in der 8. Generation. Der Fiesta aus dem Jahr 2001 gehört zur 6. Generation und ist heute einer der beliebtesten Modelle. Gerade Fahranfänger setzen auf den Ford Fiesta. Er ist klein, verbraucht wenig Kraftstoff und ist günstig im Unterhalt.

Zum Kfz-Versicherungsvergleich
Automodelle
Ford Focus Ford Fiesta
Ford Ka